[Startseite], [Fahrplan 2020], [Gruppenfahrten] [Technik], [Geschichte], [nach der Restaurierung] [Aktiv für den Ewer GLORIA], [Bildergalerie] [Impressum und Datenschutz]


Aktiv für den Ewer GLORIA

Schiffsglocke GLORIA

Unsere GLORIA braucht Freunde: Leute, die beim Schippern mit anpacken und gemeinsam ihren Spaß damit haben. Jeder und jede kann mitmachen. Dabei sind Vorkenntnisse nicht erforderlich, aber natürlich nützlich. Wichtig ist Freude am Gebrauch von Kopf und Hand und wir zeigen Ihnen gern, wie was geht.


Lohn gibt es reichlich, nämlich nette Kontakte zu Kameraden und Gästen, Neues erfahren, gebraucht werden, auf dem Wasser sein, "Hafenkino" gucken, Natur erleben, frische Luft tanken, Sonne, Wind und Regen spüren, gemeinsames Fahren, Nächte im Hafen, Arbeit, maritimes Flair, mit Ebbe und Flut leben, romantische Stunden, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, Sinne aktivieren, Segel im Wind. Geld gibt es nicht.



auf der Krückau unterwegs

Auf der Museumswerft in Elmshorn treffen sich einige Leute in der Regel mittwochs. Die Gruppe freut sich über Verstärkung. Die Aufgaben reichen von Kaffee kochen über Reinigungsaufgaben, Maler-, Holz- und Metallarbeiten bis zu Elektronik. Jeder wie er kann und mag, auf der GLORIA und in der Werkstatt.



Auch Kartoffelschälen gehört auf der Ostseetour dazu

An Bord unterwegs, sind wir in der Regel an Wochenenden, aber manchmal auch dazwischen. Unsere Fahrten finden in der Saison von Anfang Mai bis Anfang Oktober statt. Zwischen Januar und April gibt es Vorbereitungstreffen. Während der Saison sammeln wir Erfahrungen an Bord in der Praxis.


GLORIA fährt unter Motor mit wenigstens drei, zum Segeln mit wenigstens fünf Leuten. Um dabei mitzumachen, sollte man eine normale körperliche Verfassung haben. Der Einsatz an Bord erfolgt nach persönlicher Absprache mit dem Crewplaner. Er achtet auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen erfahrenen und weniger erfahrenen Mitseglern.


Uns allen fehlt der große sportliche Ehrgeiz. Wir segeln keine Regatten oder Wettfahrten. Wir wollen gemütlich schippern, dabei unseren Spaß haben und nehmen dazu gerne Gäste mit, die sich für das Fahren auf einem alten Ewer interessieren. Bei Starkwind, Sturm und Dauerregen bleiben wir lieber im Hafen. Trotzdem muss man auf der GLORIA aber schon wissen, was man bei welcher Gelegenheit tut. Unsere erfahrenen Schipper helfen dabei mit Rat und Tat, denn Sicherheit geht vor!



Abendstimmung auf der Krückau

Im Sommer fahren wir auf die Ostsee. Wir segeln in der Regel ca. neun Tage lang an der deutschen Ostseeküste oder in der dänischen Südsee von Hafen zu Hafen, je nachdem wie der Wind weht. Auf diesen Fahrten nehmen wir keine Gäste mit. Zweck der Fahrten ist es, die GLORIA noch besser kennen zu lernen, ohne die Tide wie auf der Elbe berücksichtigen zu müssen. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kommt, versteht sich von selbst. Die entstehenden Kosten (Bordkasse) tragen die Teilnehmer anteilig selbst.


Die GLORIA hat inzwischen rund 60 Freundinnen und Freunde. Zur besseren Organisation und zur Rechtssicherheit haben wir uns entschieden, unser Hobby im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins zu betreiben. Der Kalenderjahresbeitrag beträgt 50 Euro. Ein- oder Austritt ist jederzeit möglich. Ein Austritt wird zum Jahresende wirksam.


Willst Du mitmachen? Wir freuen uns auf ein Gespräch am Telefon oder an Bord. Du erreichst uns unter Tel. 04101-606427 oder Mail.

← ← zum Seitenanfang

Kontakt zur GLORIA